Du willst die Welt retten? Ruf deine Oma an!

Also, ich denke es ist total wichtig, dass wir uns um Naturkatastrophen und Menschenrechtsverletzungen kümmern, und um Hungernde Kinder und erneuerbare Energien. Wenn ich den Plastikmüll am Strand von Hawaii sehe, würde ich am liebsten sofort dort hinfliegen und das eben schnell wegräumen. Aber das Flugticket ist so teuer und sowieso, ich hab überhaupt keine Zeit und und und…

Manchmal habe ich aber den Eindruck, wir sehen vor lauter Bäumen den Welt nicht mehr und Verzweifeln an den vielen, großen, scheinbar unlösbaren Problemen. So können wir garnicht genießen was wir im Hier und Jetzt, in diesem Leben und an Ort und Stelle dazu beitragen können, dass das Leben eine schöne Sache ist.


Lifehack: Kümmere dich um deine Oma!

Kümmere dich um deine Familie, vor allem um die Menschen die Liebe, Unterstützung, aufmerksamkeit und Zeit von dir gut gebrauchen können.


Hier eine Geschichte, die heute passiert ist, an einem Tag im Juli 2018

Ich habe Urlaub von meinem einen Job um mehr an meinem anderen Job zu arbeiten, mit dem ich die Welt retten will - Workation bei Mama & Papa. Also bin ich früh aufgestanden, hab einen super Smoothie gefrühstückt, Yoga gemacht und war so also voll ready richtig reinzuhauen.

Dann kam aber die Tante von meiner Mama, 88 Jahre, mit einem Gesicht voller Kummer, einem Herz voller Trauer und auf der Suche nach einem offenen Ohr und einer unterstützenden Umarmung. Am Anfang war ich schon ein bisschen unruhig und ich hab auch kurz gedacht "Oh nein, das passt mir ja zeitlich gerade garnicht” die to-do Liste war geschrieben, der Tag verplant. Ich konnte mich also zwischen Job und Oma entscheiden und hab natürlich die Oma gewählt.

Das ist der Grund: Mit meiner Arbeit will ich dazu beitragen, dass die ganze fucking Welt ein bisschen besser wird. Ist ja klar, dass ich mich in der Verantwortung sehe zuerst mal für die Menschen in meinem direkten Umfeld da zu sein.

Die liebe Oma ist 88 Jahre alt und hat jede menge Sorgen die mir vielleicht auch noch bevorstehen und dann freue ich mich auch, wenn mir jemand bei Seite steht. Sie nimmt z.B. Blutverdünnungsmittel, weil ihr Blutdruck zu hoch ist. Und darum bekommt sie ganz leicht blaue Flecken, Blutergüsse und die tun ihr richtig weh. Sie ist traurig, weil sie nicht mehr Fahrrad fahren kann und wünscht sich mehr Unterstützung von ihren Kindern. Vor ein paar Jahren ist ihr Mann gestorben und die meisten ihrer Freundinnen sind tot. Sie ist 88 Jahre, Leute das ist fast 90, sie lebt schon fast ein ganzes Jahrhundert. Naja, also Space halten für eine gleichartige die Liebeskummer hat oder irgendwas das ich auch schon erlebt habe ist eine Sache.

Eine Frau trösten, die viel mehr Lebenserfahrung hat als ich, das ist next level. Aber eigentlich geht es ganz leicht: Herz auf und connecten!

So hatten wir einen wunderschönen Nachmittag. Ich habe ihr erstmal CBD Tropfen geben, dann roher Kakao für noch mehr Serotonin und dann ein Fußbad mit Epsom Salz. Und ich hab ihr zugehört und Fragen gestellt.

Als sie gegangen ist hat sie gelacht, und das macht mich so glücklich, dass ich fast weinen könnte. 


Es hat schon einen Sinn, dass wir Menschen seit Ewigkeiten nicht alleine, sondern in Gruppen leben. 

Wenn du so bist wie ich, dann wohnst du nicht wo du aufgewachsen bist und auch nicht wo deine Oma wohnt. Du hast dir eine neue Herde, einen neuen Tribe gesucht. Eine, die richtig gut zu dir passt, sprich eine Herde aus Menschen die so sind wie du. So alt wie du, so gebildet wie du, mit ähnlichen Erfahrungen und ähnlichen Zielen. Das ist prima, das ist super, das ist geil aber vergiss nicht wer dir den Arsch geputzt hat und dir Milchschnitten gegeben hat!

Ich finde nicht nur aus Dankbarkeit dafür sollten wir für unsere Großeltern da sein, sondern auch aus Respekt vor der Zeit und vor uns selbst denn sie sind unsere direkten fucking Vorfahren ist das nicht krass!?

Leute, we are all one und wenn ich eine Message an die Welt habe dann ist es:

Sprich mit deiner Oma oder eben mit einer Oma, höre zu und stelle Fragen und versuche zu verstehen wie sie das Leben sieht und wie alles Früher war, weil so weißt du überhaupt erst wie es jetzt ist. Amen.