Putzmittel selber machen! Weniger Plastikmüll und Chemikalien. Beautiful.

Diesen Artikel habe ich über einen längeren Zeitraum an Zwei verschiedenen Orten geschrieben.

Meine Geschichte

Ich wohne in Kap Verde Afrika, auf einer Insel.

Grundsätzlich gibt es auf einer Insel nur was irgendwer mal hierher gebracht hat. Für europäischen Standart sind dort viele Produkte einfach schlichtweg scheiße. Bei vielen Sachen gehe ich gerne Kompromisse ein, bzw. stürze mich ins Abenteuer des Unbekannten. Aber was meine Gesundheit angeht, da bin ich nicht bereit meinen Standart zu lowern.

Hier putze ich jedenfalls nicht selbst, wir haben eine Putzhilfe und Leute ich sags euch es ist mega geil! So richtig nice, wenn man nach Hause kommt und jemand anderes hat für mich mein zu Hause gereinigt.

im folgenden geht es auch ums putzen und auch um unser zu Hause, den Planet Erde.

Die Putzhilfe war also super cool, aber ich wollt mehr. Ich wollte dann bestimmten wie oder eben mit was geputzt wird. In meinem afrikanischen zu Hause ist es irgendwie Standart alles mit Chlor, oder Bleiche zu putzen. Schon ein kleines Sandkorn wird knallhart mit der Chemiekeule vertrieben … Oh no nicht mit mir. Wenn die Wohnung vermeintlich “sauber” ist muss ich erstmal alles durchlüften und durchräuchern. Chlorbleiche, da sagt mein intuitives Alarmsystem “No, thank you.”

Warum ich finde, dass mein intuitives Alarmsystem ein respektierlicher Maßstab ist und ich in diesem und vielen Fällen auf “wissenschaftliche Studien” (LOL) verzichten kann, könnt ihr in diesem Artikel nachlesen.

fuck that shit.blog mutter erde

Beautiful

Guck mal, die Erde ist so wunderschön! Viel schöner als Plastik.

#pachamama


… Also habe ich Putzmittel selbst gemacht und es war super easy.

Rezepte

Reiniger ohne warten

Zutaten

  • 2 TL Dr. Bronners Seife

  • Backpulver

  • Zimt und Nelken

Herstellung

  • alles mit Wasser vermischen

Allzweckreiniger

Zutaten

  • Orangenschale, Limettenschale, Grapefruitschale wichtig ist nur Zitrusfrüchte.

  • Teebaumöl oder Pfefferminzöl oder Zitronenöl (ätherisches Öl das du gerne magst)

  • Essig

Herstellung

  • 2 Wochen ziehen lassen

  • Dann 1/3 Essig und 2/3 Wasser in eine gebrauchte und nun leere Sprühflasche (upcycling!)

 
Fuck that shit Blog Putzmittel selber machen

when live gives you lemons…

Putzmittel selbst machen fuck that shit blog

… put the peel in vingar

fuck that shit blog Putzmittel

and diy your own cleaner!


Vorteile

  1. Wenn du es selbst machst weißt du was drin ist!

  2. Es ist nur das drin was du selbst rein machst

  3. Weniger Plastikmüll

  4. Besser für dein zu Hause und für dich.

    Gedankenspiel: Wenn du zum Beispiel deine Toilette putzt, oder einen Löffel, dann bleiben da doch immer irgendwelche Mikropartikel zurück. Die kleben dann an deinem Po oder du nimmst sie in den Mund (dein wahnsinnig göttlicher Körper möchte keine Putzmittel Rückstände). Und letztendlich werden sie ins Abwasser gespült wo sie vielleicht vielleicht aber auch nicht rausgefiltert werden.

 

Verhältnismäßigkeit

Wenn du jetzt denkst “Das ist doch übertrieben, dass ist doch unverhältnismäßig “…

… dann sag ich dazu NOPE, finde ich nicht.

  1. Denke: Was würde Greta Thunberg tun?

  2. Die Vorbereitung ist ein bisschen aufwändig aber zum Supermarkt zu gehen ist auch ein bisschen aufwändig. Es ist weniger aufwändig als ich dachte.

  3. Es ist auf jeden Fall nicht aufwendiger als wenn die gesamte Spezies Mensch ausstirbt weil sie aus Gewohnheit ihre eigene Lebensgrundlage zerstört. Aussterben ist bestimmt richtig krass aufwändig.

 

Reality check: Idealismus vs. leben

Zurück in Berlin. Ich lebe in einer WG und hier gibt es im Moment einen großen Stock an gekauftem Putzmittel. Es ist kein Putzmittel das ich super toll finde. Mein Plan ist nun das aufzubrauchen und bei nächsten WG-Besprechung Vorzuschlagen (und wenn es sein muss auch mit Energieaufwand dafür einzustehen), dass ich das Putzmittel gerne selbst machen würde.

Kann schon sein, dass meine Mitbewohnerin mich schräg anguckt oder ich sogar auf vollkommendes Missverständnis stoße. Aber dieses kleine Gespräch wird der Teil eines viel größeren Wandels sein.

Die Energie die es mich kosten wird, meine Beweggründe zu erklären die Investiere ich gerne. Sehr gerne!

 

Fazit

Es ist in Ordnung, wenn du gerade einfach kein Bock hast dein Putzmittel selbst zu machen.

Gerade in Europa gibt es eine Auswahl an Produkten die wirklich super sind.

worum es hier eigentlich geht

Es geht hier darum zu erfahren, dass du Umweltschutz in jedem noch so klein und unwichtig erscheinenden Aspekt deines Alltag berücksichtigen kannst. Das ist prima, weil es bedeutet dass du nicht aktiver Greenpeace Aktivist werden musst, und in einem Gummiboot auf der Nordsee paddeln um etwas zu verändern.


Du kannst einfach dein Leben leben, nur eben etwas bewusster und rücksichtsvoller, und bist dabei mega POWERFUL und kannst ganz viel beeinflussen! Geil.


Und es geht hier auch darum sich daran zu erinnern, dass es total wichtig ist ALLES zu hinterfragen. Das haben wir immer schon so gemacht ist ein schlechter Grund. Wir wollen Veränderung!

Fuck that shit - be cool live good!